Geschichte EVDA

Der evangelisch-reformierte Verein für diakonische Aufgaben darf auf eine über hundertjährige Vereinsgeschichte zurückblicken.

Der Verein wurde 1902 auf Initiative von Pfarrer Alfred Lauchenauer, Dekan und Pfarrer in Ganterschwil, gegründet und in der Folge die ersten Statuten genehmigt. Pfarrer Lauchenauer, weit über die Kantonsgrenzen hinaus als «Bettler von Ganterschwil» bekannt, kam täglich mit den Auswirkungen von Industrialisierung, Arbeitslosigkeit und grosser Kinderzahl in Berührung. Die sozialen Notstände veranlassten ihn und Gleichgesinnte, sich für Menschen in Not einzusetzen, wo vor allem auch die Kinder als schwächstes Glied sehr von den damaligen Missständen betroffen waren.


Mehr zur Vereinsgeschichte, welche laufend ergänzt wird, erfahren Sie in der Chronologie «100 Jahre EVDA».

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

© 2021 EVDA